Ausstellung

Während des Wochenendes wird zudem die Ausstellung „Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen“ in der AJZ zu sehen sein.

Fast alle kennen die Namen der NSU-Terrorist*innen, kaum jemand allerdings die der Opfer der Mordserie – die Perspektive der Angehörigen findet in den Medien kaum Beachtung. Daher stehen bei der Ausstellung die Biografien der zehn Mordopfer im Mittelpunkt. Darüber hinaus setzt sie sich mit den Verbrechen des NSU, den Bombenanschlägen und zahlreichen Banküberfällen, sowie der Neonaziszenen, aus denen der NSU hervorging, auseinander. Analysiert werden zudem Gründe, warum die Mordserie so lange unaufgeklärt blieb.

Den Eröffnungsvortrag von RA Dr. Björn Elberling, Nebenklagevertreter im NSU-Prozess in München, gibt es hier zum Nachhören.

Dass die Ausstellung in Neumünster gezeigt werden kann, verdanken wir der Unterstützung durch die Amadeu Antonio-Stiftung.